300

Russendisko präsentiert: Die Lieblingslieder der deutschen Taxifahrer - zusammengestellt von Wladimir Kaminer und Yuriy Gurzhy

 

Endlich wieder eine neue, von den DJs der legendären Russendisko, Wladimir Kaminer und Yuriy Gurzhy zusammengestellte CD mit 16 Songs - darunter Seltenes, Unveröffentlichtes und zwei exklusive Remixe.

Das Album ist im GMO-Label-Shop (http://bit.ly/152CJhd), bei amazon (http://amzn.to/152CLFJ) und als mp3-Download auch bei iTunes (http://bit.ly/19WeCSb) erhältlich.

Wladimir Kaminer schreibt dazu im Klappentext der Platte:

"Lieblingslieder deutscher Taxifahrer" singen in Deutschland lebende Ausländer auf Deutsch über das wichtigste im Leben, über Liebe, Glaube, Hoffnung und Sex. Es singen außerdem Deutsche, die es gelernt haben, solch eine feurige Musik zu machen, die dieses Land früher nicht kannte,
sie singen sehr ausländisch darüber, dass man nie stehen bleiben darf, weil es immer weiter geht.

Russische und deutsche Rapper ziehen über Nazis her, die russische Band Megapolis singt "Karl Marx Stadt" weil der Sänger plötzlich erkannt hat, dass er nicht umsonst in der Schule Deutsch gelernt hatte, es gibt doch vernünftige Menschen, die diese Sprache verstehen. Und der in Finnland lebende Finne Numminen singt auf Deutsch, weil in Finnland Deutsch lange Zeit die Sprache der Linken war, die Sprache von Marx, die Sprache des Kommunismus. Und warum sollen das die Lieblingslieder der deutschen Taxifahrer sein? könntet ihr fragen. Antwort: Weil die meisten Taxifahrer in Deutschland von weither kommen, sich aber Bestens auskennen, wo es hier lang geht.

Auf dem Album findet sich auch der Titel „Radost“ der Gruppe Russkaja in einer „extended version“ an der die beiden Russendisko-Macher, Autor Kaminer und Musiker Gurzhy als Sänger und Musiker beteiligt sind. Kaminer rappt dabei als würde er das immer tun, dabei ist es eine Premiere.

RotFront, die Band um Yuriy Gurzhy, trägt mit „Live is Life“ einen weiteren Hit zum Album bei. Der hier exklusiv erhältliche „Heavy Hedonist RMX“ des Titels wurde von der Berliner „Oriental Swing Punk“-Band BudZillus beigesteuert, die mit dem eigenen „Immer weiter“ auf dem Album vertreten sind. Ein Remix dieses Songs wurde im Gegenzug von RotFront besorgt und ist hier ebenfalls erstmals und exklusiv erhältlich.

Wladimir Kaminer hat in seinem vor kurzem veröffentlichten Buch „Diesseits von Eden“ das Album bereits in einer Geschichte erwähnt und so geht die Platte auch mit ihm auf große Lesereise kreuz und quer durch Deutschland (Termine s. gesondertes Blatt).

Hinzu kommen die regelmäßig im Kaffee Burger in Berlin und in ganz Deutschland stattfindenden Russendiskos sowie im Dezember ein einmaliger, gemeinsamer Auftritt von Wladimir Kaminer und RotFront bei dem Lesung und Musik neu verquickt werden.

„Unser Anliegen, ob als DJ's oder Musiker war es nie, nur zu unterhalten, wir haben unsere Musik, die vielen in Deutschland fremd und erklärungsbedürftig erschien, als ein Kommunikationsmittel, als Verständigungsmedium angeboten, um eine Brücke zwischen Menschen, zwischen Ländern und Kulturen, zwischen unseren Welten, zu schlagen. Statt einen Kampf der Kulturen boten wir als Alternative einen Tanz der Kulturen an“ ergänzt Wladimir Kaminer mit einem Augenzwinkern.

Die Russendisko ist seit 14 Jahren aktiv, im Berliner Kaffee Burger sowie auf Tour in ganz Deutschland und darüber hinaus. Sie wurde von dem Musiker Yuiry Gurzhy und den Autoren Wladimir und Olga Kaminer gegründet und hat maßgeblich den anhaltenden Hype um osteuropäische Musik ausgelöst. Seit 2003 wurden mehrere Compilations erfolgreich veröffentlicht. „Die Lieblingslieder der deutschen Taxifahrer“ setzen also eine Reihe fort, die mit dem außergewöhnlichen Konzept zugleich neu erfunden wird.