300

Sylkie Monoff

"Proud to be a truly independent songwriter, recording artist and producer.There's always a way..."
"A unique voice... A musician who masters her craft. " (Gitarre & Bass Magazine, Germany)
"A fine singer and brilliant songwriter." (Cashbox Magazine, USA)

Singer, songwriter, producer SYLKIE MONOFF may have been born in Germany, but her heart and soul have always had a strong connection to the USA.

Influenced by performers such as Emmylou Harris, James Taylor and Neil Young, as a teen SYLKIE performed throughout Germany with regional country-rock bands. She recorded and released her first record for Teldec. After marginal success, she decided to sharpen her writing skills and therefore focused on producing songs in her 8-track studio. Shortly thereafter, she was accepted to attend the Pop Music Program at the prestigious Hamburg Musikhochschule. After completing her studies in Hamburg, SYLKIE single-handedly landed a recording contract with BMG Ariola. Her debut EP consisted of 3 original compositions. This was followed by the recording of her album Harbor in the Night. She not only composed 10 of the 11 compositions, but also co-produced the album. The first single Don’t landed in the German airplay charts and two more singles followed. In 1997, SYLKIE’s composition All The Places, recorded by the British duo BND, charted in the German Top 100. It was released world-wide and went gold.

In 1998, 2000 and 2003 SYLKIE was awarded a Certificate of Achievement by Unisong International Song Contest for each of her compositions Take It Slow, Still Here, The Puzzle and just recently for Where My Rivers Runs.
SYLKIE has toured throughout Europe playing support to artists such as Ian Matthews (Plainsong) and Supercharge and has performed with Julian Dawson, Grammy winner Albert Lee and rock’n’roll legend Spencer Davies. She spends part of the year in Nashville performing and co-writing with various acknowledged staff writers such as Curtis Lance (Don’t happen twice, Kenny Chesney), Gilles Godard (Patty Loveless, Tracy Byrd, Ricky Skaggs, Blackhawk), Grammy winner Don Rollins (It’s 5 o’clock somewhere/Alan Jackson+Jimmy Buffett), Charley Stefl (The Fool, LeeAnn Womack) and Brent Baxter (Monday Morning Church/ Alan Jackson).

SYLKIE MONOFF has just finished her new album “GENUINE” in Nashville, a project she is especially proud of. She wrote all 13 songs and also produced herself, with the album featuring some of the world’s top studio musicians such as Nashville’s first-call drummer Eddie Bayers and guitarist Brent Mason. She says: “This time, my main goal was to work with people that are truly close to me. I wanted the album to sound like friends making music together and having a good time. And that’s what it was all the way! Nashville is like home. Finally, I can be musically who I really am and it feels so right.”

Homepage Sylkie Monoff

FB-Page Sylkie Monoff

  • Köster & Hocker - „ROUH HAN“ - das Musik-Video als Kurzfilm erscheint am 24.11.2017

    Am 24.11.2017 veröffentlicht das Singer-Songwriter-Duo Köster & Hocker das Musikvideo zu „Rouh han“, ihrer kölschen Version des Tom Waits-Songs „Hold on.“

    Dieses Video ist mehr als das, was man erwarten könnte. Es ist ein kleiner Spielfilm entstanden, ein Kurzfilm, der die Geschichte des Songs von Gerd Köster so kongenial erzählt, dass diese auch ohne kölsche Sprachkenntnisse verständlich ist.

    Written on Thursday, 23 November 2017 14:36 in News Read more...
  • Jenny And The Mexicats – Alternative-Latin Pop aus Mexiko auf Tour im September 2017

    Neue Single „Verde Mas Alla“ und Album „Open Sea/Mar Abierto (Extended Version)

    Nach einem ersten, ebenso kurzen, wie erfolgreichen Besuch zu Beginn des Jahres kehren Jenny And The Mexicats im September für eine ausführlichere Tour anlässlich ihres Albums „Open Sea/Mar Abierto“ nach Deutschland zurück.

    Dieses Mal werden sie ihren Alternative-Latin-Pop-Mix aus Cumbia, Jazz, Flamenco, Reggae und Rockabilly auch erstmals nach Österreich, Schweiz und Benelux bringen.

    Written on Sunday, 06 August 2017 12:35 in News Read more...
  • Köster & Hocker - "A's kla?" - das neue Album erscheint am 28.4.2017

    „A's kla?“ heißt das neue Album des kölschen Singer-Songwriter-Duos Köster & Hocker, der heiß erwartete Nachfolger des allseits gelobten Erfolgsalbums „Kumm jangk“ (2014).

    Gerd Köster, ohne Zweifel einer der besten Songtexter Deutschlands, setzt unter dieser Fragestellung seine Suche nach den Antworten auf die großen Fragen in den genauen, herausragend formulierten Beobachtungen des Alltäglichen fort.

    Musikalisch wird das von seinem Partner Frank Hocker kongenial begleitet. Die musikalischen Einflüsse, zugleich Konstanten des künstlerischen Schaffens der beiden, umfassen Blues, Country, Folk, Rock und gerade auf diesem Album einen gehörigen Schuss Cajun-Klänge.

    Written on Monday, 24 April 2017 16:06 in News Read more...
  • Björn Heuser - Zick es Jlöck - das neue Album

    Björn Heuser ist einer der umtriebigsten Musiker und Künstler in Köln. Seine kölschen Mitsingkonzerte erfreuen sich großer Beliebtheit, genauso wie seine Projekte mit Kindern und Jugendlichen und seine Tätigkeiten als kölscher Liedermacher.

    Nachdem er in den zurück liegenden Jahren zahlreiche, erfolgreiche Lieder mit und für Kölner Bands, wie Brings, Bläck Fööss, Paveier, Klüngelköpp, Funky Marys, Zeltinger uva. geschrieben hat, veröffentlicht Björn Heuser mit „Zick es Jlöck“ nun ein eigenes kölsches Singer-Songwriter-Album, das ausschließlich aus Eigenkompositionen besteht. „Zick es Jlöck“ ist dabei ein textlich sehr persönliches und ehrliches, musikalisch vielschichtiges Album geworden.

    Written on Friday, 31 March 2017 11:48 in News Read more...
  • Jenny And The Mexicats - Rockabilly, Flamenco und Folk aus Mexiko – Album „Open Sea/Mar Abierto“ und erste Deutschland-Tour im Februar 2017.

    Die Geschichte der mexikanisch-britisch-spanischen Band Jenny And The Mexicats beginnt im heißen Sommer 2008 in der spanischen Hauptstadt Madrid. La Roja war auf dem besten Weg die Fußball-Europameisterschaft zu gewinnen.

    Hierhin hatte es Jenny verschlagen, die bereits einige Jahre als Sängerin und Trompeterin in ihrer Heimat unterwegs war, als sie sich entschloss einer Einladung des Bassisten der Band Icho zu folgen. Er hatte dort bereits seinen alten mexikanischen Kumpel Pantera angesprochen, einen außergewöhnlichen Flamenco-Rockabilly Gitarristen, mit dem er bereits in Mexiko City in einer Punkband gespielt hatte. Dieser wiederum holte mit David einen weiteren Bandkollegen dazu, der als Perkussionist am Cajón wahre Wunderdinge leistete. Man jammte und probte zusammen und sehr schnell war allen Beteiligten klar, dass man auch weiter zusammenspielen wollte.

    Written on Thursday, 02 February 2017 14:19 in News Read more...